Ich will aktiv vor Ort helfen - CaacuPets aktiver Tierschutz in Caacupe, Paraguay

Spenden, helfen, Leben retten !
Title
Direkt zum Seiteninhalt
Aktive Hilfe
Aufgaben

In unserem Projekt für Straßenhunde und -Katzen kannst du dein groβes Herz für Tiere zeigen und ihnen
– vielleicht zum ersten Mal in ihrem Leben
– Zuneigung und Geborgenheit schenken.
Neben der echten Pflege brauchen viele der vernachlässigten Vierbeiner vor Allem Aufmerksamkeit und Kuscheleinheiten,
die jüngeren auch Spiel, Auslauf und Gebalge.
Dazu kann zählen:
  • Pflege der Hunde (baden,     kämmen, Gassi führen)
  • Füttern der Tiere
  • Fütterung schwacher oder junger     Tiere (Welpen, Katzenbabys) mit der Flasche
  • Säuberung der Anlagen
  • Verabreichen von Medikamenten,     und Unterstützung bei Sterilisationen
  • Begleitung von     Rettungsaktionen, bei denen Tiere von der Straβe geholt werden
  • Futterverteilung an Tiere, die     auf der Straβe leben
  • Unterstützung bei     Adoptionsaktionen

Wenn du tierlieb bist und gerne Hunde und Katzen um dich hast, wird dir diese Stelle vielleicht gar nicht wie eine Arbeit vorkommen.
Nichtsdestotrotz gibt es natürlich Aufgaben, die pflichtbewusst und zur richtigen Zeit erledigt werden müssen.
Programminfo :

Das 2014 gegründete Tierschutzprogramm ist seit 2015 ein eingetragener Verein in Paraguay.
Gelegen in den Höhenzügen der „Cordilleren“ einer Hügelkette im Westen des Landes, südlich der Stadt Caacupé,
kümmert sich der Verein liebevoll um rund 60 Hunde und Katzen.
Das Ziel ist es, die kranken und verletzten Tiere, von der Straße zu retten, zu rehabilitieren und medizinisch zu versorgen.
Nach ihrer Genesung sollen die Tiere dann zur Adoption freigegeben werden, in die Hände von fürsorglichen Adoptiveltern.
Zur Zeit hat das Projekt noch kein eigenes Grundstück für ein Tierheim, jedoch ist dies für die nahe Zukunft geplant,
damit sie noch mehr Tiere aufnehmen und pflegen können.
Sobald die finanziellen Möglichkeiten es zulassen, möchten die Beteiligten das Tierheim mit anliegender Tierklinik bauen.
Diese soll sicherstellen, dass es einen 24-Stunden-Notfalldienst für die Tiere gibt und keine Abhängigkeit mehr
zu den Tierärzten in der 60 Kilometer entfernten Hauptstadt Asuncion besteht.
Dauer:
Min. 2  Monate, max. 6 Monate
Arbeitszeiten:
8 Stunden täglich, Samstag bis 11 Uhr.
Begleitung von Rettungsaktionen auch außerhalb der Arbeitszeiten.
© Copyright 2020 –  2022 Alle Inhalte, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt.
Alle Rechte, einschließlich der Vervielfältigung, Veröffentlichung, Bearbeitung und Übersetzung, bleiben vorbehalten, Caacupets
Zurück zum Seiteninhalt